Ernährung
Sind Sie sauer?
Es lebt sich besser basisch.
Hier ein paar Eckdaten und Tipps, die zu einer Ernährung gehören, die einen ausgeglichenen Säure-Basenhaushalt unterstützt:

Eine vegetarische Ernährung ist grundsätzlich basisch ausgerichtet.

  • Man sollte allerdings Getreide öfter gegen Kartoffeln austauschen.
  • Ersetzen Sie die „geliebten“ Süßigkeiten durch Trockenfrüchte und Mandeln.
Verwenden Sie Stevia, Apfel- oder Birnendicksaft statt Zucker (Zucker verursacht im Darm Gärungsprozesse, die eine Säurebelastung hervorrufen.)
Ziehen Sie Sprossen
  • Sie haben eine höhere Verwertbarkeit von Inhaltsstoffen durch die ablaufenden enzymatischen Prozesse
Reife Früchte direkt vom Baum geerntet, haben eine hohe Basenqualität. Unreife Früchte wirken eher sauer.
Dämpfen als Zubereitungsform für Gemüse ist schonender für die Mineralstoffe als Kochen und frittieren.


Merken

Natürlich Glücklich

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen